[an error occurred while processing this directive]
 

Das aktuelle Ereignis

Thomas Mann erhält in Weimar den Goethe-Preis (01.08.1949)

60. Jahrestag am 01. August 2009



Kurzinformationen

Foto: Thomas Mann in der Frankfurter Paulskirche am 25. Juli 1949
Thomas Mann in der Frankfurter Paulskirche am 25. Juli 1949
Foto: Hessischer Rundfunk

 

Hörzitat 1 (1'53") und

Hier sollte ein MP3-Player als Flash-Objekt erscheinen.

Hörzitat 2 (3'01") aus:

Hier sollte ein MP3-Player als Flash-Objekt erscheinen.

Dokument DRA Babelsberg B012765753

Thomas Mann in Weimar am 1. August 1949 mit Karl Kayser (l) und Johannes R. Becher (r)
Thomas Mann in Weimar am 1. August 1949 mit Karl Kayser (l) und Johannes R. Becher (r)
Foto: DRA

Der 200. Geburtstag von Johann Wolfgang von Goethe wird 1949 in beiden Teilen Deutschlands auf vielfältige und unterschiedliche Weise begangen. Hier wie dort wird jedoch Thomas Mann als bedeutendstem zeitgenössischen Dichter Deutschlands der Goethepreis angetragen.
Nach 16 Jahren Emigration reist Thomas Mann dazu erstmals wieder nach Deutschland, zuerst nach Frankfurt, wo er am 25. Juli den Goethe-Preis in der Paulskirche entgegen nimmt, dann nach Weimar. In beiden Städten hält er eine viel beachtete Rede, in der er für eine Aneignung Goetheschen Denkens plädiert, das einem pragmatischen und gegenwartsbezogenen Universalismus verpflichtet ist.
Trotz politischer und moralischer Kritik an seiner Reise im Zeichen des Kalten Krieges und der sich herausbildenden deutschen Teilung betont Thomas Mann immer wieder, dass sein Besuch Deutschland als Ganzem gilt.



Aufnahmen

Stand: 15. Juli 2009
[an error occurred while processing this directive]