[an error occurred while processing this directive]
 

Das aktuelle Ereignis

Geburtstag von Golo Mann (27. März 1909)

100. Geburtstag am 27. März 2009



Kurzinformationen

Foto: Golo Mann
Golo Mann als US-Kontrolloffizier beim Rundfunk 1945
Foto: Hessischer Rundfunk
  Historiker, Publizist
  • geboren am 27. März 1909 in München
  • gestorben am 07. April 1994 in Leverkusen

 

 

 

 
 

Hörzitat (1'22") aus: Dokument
DRA Frankfurt B004624141

Hier sollte ein MP3-Player als Flash-Objekt erscheinen.

 

Golo Mann, Sohn des Schriftstellers und Nobelpreisträgers Thomas Mann, ist als Historiker mit seinen Werken über die Deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (1958) und Wallenstein (1971) bekannt geworden. Golo Mann emigrierte 1933 aus Deutschland und floh 1940 aus dem besetzten Frankreich in die USA, deren Staatsbürgerschaft er 1943 erwarb. Im gleichen Jahr trat er in die Armee ein und arbeitete seit April 1944 in London als Radio-Kommentator für die deutschsprachige Abteilung der American Broadcasting Station in Europe (ABSiE). Zwischenzeitlich beim Sender Luxemburg wirkte Mann seit Herbst 1945 in Bad Nauheim beim Aufbau von Radio Frankfurt mit, bevor er im Frühjahr 1946 die Armee verließ, um sich seinen historischen Studien zu widmen.


Aufnahmen


S.a. Rückkehr in die Fremde? Remigranten und Rundfunk in Deutschland 1945-1955. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung

Literatur: Conrad Pütter, Ernst Loewy (Mitarb.): Rundfunk gegen das "Dritte Reich". Deutschsprachige Rundfunkaktivitäten im Exil 1933-1945. Ein Handbuch, München 1986

Stand: 23. Februar 2009
[an error occurred while processing this directive]