[an error occurred while processing this directive]
 

Das aktuelle Ereignis

Die Wannsee-Konferenz (20. Januar 1942)

70. Jahrestag am 20. Januar 2012



Kurzinformationen

Foto: Haus der Wannsee-Konferenz in Berlin
Haus der Wannsee-Konferenz, Berlin*
 

Hörzitat (1'00") aus: Dokument
DRA Frankfurt B005215732



In einem Brief an Martin Luther, Unterstaatsekretär im Auswärtigen Amt und dort unter anderem zuständig für die "Judenfrage", schrieb Reinhard Heydrich, Chef des Reichssicherheitshauptamtes, am 26. Januar 1942, dass "nunmehr die Grundlinie hinsichtlich der Endlösung der Judenfrage festgelegt ist und hieran seitens der beteiligten Stellen völlige Übereinstimmung herrscht". Als Anlage dieses Schreibens übersandte Heydrich das Protokoll der als Wannsee-Konferenz bekannt gewordenen Zusammenkunft, an der auch Luther teilgenommen hatte. Unter Heydrichs Vorsitz hatten 15 leitende Partei- und Behördenvertreter am 20. Januar 1942 in einer Villa am Berliner Wannsee die organisatorische Durchführung der "Endlösung der Judenfrage" beraten. Das Ergebnisprotokoll der anderthalb Stunden dauernden Sitzung verfasste Adolf Eichmann.

 


Aufnahmen in Auswahl

 

Hinweis:

GEDENKVERANSTALTUNG AM 19. JANUAR 2012
ZUM 70. JAHRESTAG DER WANNSEE-KONFERENZ

György Konrád
Vom Wort zur Tat – Das Schicksal meiner Kleinstadt im Zweiten Weltkrieg

Die Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz und die Akademie der Künste laden – mit Unterstützung des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien – zur Gedenkveranstaltung anlässlich des 70. Jahrestages der Wannsee-Konferenz vom 20. Januar 1942 ein.

Begrüßung:   Klaus Staeck, Präsident der Akademie der Künste
Dr. Norbert Kampe, Leiter der Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz
Zeit:   19. Januar 2012, 19.00 Uhr, Eintritt frei
Ort:   Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin (-Tiergarten)

 
http://www.ghwk.de

 

Siehe auch die DRA-CD:

CD-Cover Das Verbrechen hinter den Worten
Eine Produktion des Deutschen Historischen Museums Berlin und des Deutschen Rundfunkarchivs Frankfurt/M. und Potsdam - Babelsberg

 

 

* Abbildung mit freundlicher Genehmigung der Gedenkstätte

 

Stand: 20. Dezember 2011
[an error occurred while processing this directive]