[an error occurred while processing this directive]
 

Das aktuelle Ereignis

Geburtstag des Dirigenten Kurt Sanderling (19.09.1912)

100. Geburtstag am 19. September 2012



Kurzinformationen

Foto: Kurt Sanderling während einer Probe mit dem Berliner Sinfonie-Orchester

Kurt Sanderling während einer Probe mit dem Berliner Sinfonie-Orchester am 17. November 1971
Foto: BArch, Bild 183-1990-0518-028/Vera Katscherowski (verehel. Stark)

  Dirigent
  • geboren am 19. September 1912 in Arys
  • gestorben am 18. September 2011 in Berlin

 

Hörzitat 1 (1'46") aus: Dokument
DRA Babelsberg K001351481


Hörzitat 2 (2'19") aus: Dokument
DRA Babelsberg K003184592



Kurt Sanderling gehört zu den großen Dirigenten des legendären Dirigentenjahrganges 1912. Als junger jüdischer Musiker emigrierte er 1936 in die Sowjetunion. Mit 29 Jahren wurde er neben Jewgeni Mrawinski Dirigent eines der bedeutendsten Orchester der Sowjetunion, der Leningrader Philharmonie.

Die Erfahrungen und Kontakte zu herausragenden sowjetischen Komponisten und Musikern haben Spuren hinterlassen. Seine authentischen Schostakowitsch-Interpretationen als langjähriger Chefdirigent des Berliner Sinfonie-Orchesters (1960-77) oder als Gastdirigent der besten Orchester der Welt setzten Maßstäbe. Erinnert sei an die Uraufführung der Originalfassung des Zyklus "Aus jüdischer Volkspoesie" am 23. September 1963 durch das Berliner Sinfonie-Orchester oder die deutsche Erstaufführung der Oper "Boris Godunow" in der Instrumentation von Dmitri Schostakowitsch an der Deutschen Staatsoper Berlin.
Mit seinem Namen verbinden sich auch unvergessene Aufführungen der klassischen, romantischen, spätromantischen und der russischen Literatur des 20. Jahrhunderts.

Sein letztes Konzert gab Kurt Sanderling am 19. Mai 2002 im Berliner Konzerthaus noch einmal mit seinem Berliner Sinfonie-Orchester.

 

Aufnahmen

 

Stand: 29. August 2012
[an error occurred while processing this directive]