[an error occurred while processing this directive]
 

100. Geburtstag von Erna Sack

Gedenktage zum Musikleben: 6. Februar 1998

 

Kurzinformationen

Foto: Portrait von Erna Sack  

Opernsängerin
 

  • geboren am 6. Februar 1898 in Berlin-Spandau
  • gestorben am 2. März 1972 in Mainz

Hörzitat (1'16") aus:
Dokument DRA 194-1636

Aufnahmen mit Erna Sack
(8 Seiten, 41 KB)

Bild: Erna Sack
Foto: Sammlung DRA Frankfurt

Volltext


Erna Sack (eigentlich Erna Weber), Konzert- und Opernsängerin, war u.a. an den Bühnen in Wiesbaden, Breslau und Dresden engagiert. Glänzende Gastspiele in Mailand, Rom, Paris, Wien, München, London, aber auch in Nord- und Südamerika. Erna Sack sang u.a. 1935 die Isotta in der Uraufführung der "Schweigsamen Frau" von Richard Strauss, der ihren außergewöhnlichen Gesang bewunderte.

Erna Sack, die "deutsche Nachtigall", wurde nicht zuletzt durch eine geradezu artistische Besonderheit berühmt: sie erreichte als eine von ganz wenigen Sängerinnen die extreme Tonhöhe des viergestrichenen c.

Ihre Stimme ist u.a. auf DGG-, Telefunken- und Decca- Platten, aber auch in zahlreichen Rundfunkaufnahmen überliefert. Hier als Beispiel einer Rundfunkaufnahme im DRA Frankfurt a. M. ein Ausschnitt aus dem Schubert-Lied
Hörzitat (1'16''): "Auf dem Wasser zu singen". Es handelt sich um ein Beispiel aus einer ganzen Reihe von Aufnahmen, die mit Erna Sack und Michael Raucheisen als Begleiter 1942 im Funkhaus Berlin aufgezeichnet wurden.
[DRA 194-1636]

Alle im Deutschen Rundfunkarchiv vorhandenen
Aufnahmen mit Erna Sack sind in einer PDF-Datei aufgelistet. Für journalistische, wissenschaftliche und kulturelle Zwecke können hiervon Umschnitte im DRA bestellt werden.

Stand: 6. Februar 1998
[an error occurred while processing this directive]