[an error occurred while processing this directive]
 

100. Geburtstag von Fred Raymond

(Friedrich Raimund Vesely)

Gedenktage zum Musikleben: 20. April 2000


Kurzinformationen

Foto: Portrait von Fred Raymond
 

Komponist
 

  • geboren am 20. April 1900 in Wien
  • gestorben am 10. Januar 1954 in Überlingen


Die im Deutschen Rundfunkarchiv vorhandenen
Aufnahmen von Werken Fred Raymonds sind in einer PDF-Datei (10 Seiten, 83 KB) zusammengestellt. Für journalistische, wissenschaftliche und kulturelle Zwecke können hiervon Umschnitte im DRA bestellt werden.

 

 

 

 

Bild: Fred Raymond

Volltext


Als einer der ersten prominenten deutschen Komponisten der leichten Muse machte sich Fred Raymond in den Zwanziger Jahren mit international erfolgreichen Evergreens wie   "Ich hab' mein Herz in Heidelberg verloren", "Ich hab' das Fräul'n Helen baden 'seh'n" (1925) und "In einer kleinen Konditorei" (1929) einen Namen. Der gebürtige Wiener verlegte seinen Wirkungskreis nach Deutschland, wurde Hauskomponist des Metropol-Theaters in Berlin, schrieb Operetten und Musik für den neuen Tonfilm.  Zu seinen größten Erfolgen zählen Operetten der Dreißiger Jahre, unter anderem "Maske in Blau" (1937) und "Saison in Salzburg" ein Jahr später.

In Kriegszeiten schrieb Raymond, damals selbst Soldat, den als Durchhaltelied genehmen Schlager "Es geht alles vorüber". Die Parodie seines Refrains - "Es geht alles vorüber, / Es geht alles vorbei. / Sogar Adolf Hitler / Und seine Partei" - wurde dann aber so populär, daß es zu einem Verbot kam.

Stand: 20. April 2000
[an error occurred while processing this directive]