[an error occurred while processing this directive]
 

50. Jahrestag

Deutschland: Währungsreform in den drei Westzonen

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 20. Juni 1998

 

Kurzinformationen

Foto: Frau beim Geldzählen (Währungsreform)
  Neues Zahlungsmittel ist die Deutsche Mark (DM), die von der im Frühjahr 1948 gegründeten Bank Deutscher Länder ausgegeben wird. Jeder Deutsche erhält zunächst vierzig Deutsche Mark. Die Reichsmarkguthaben werden im Verhältnis 100:5 abgewertet und Zahlungsverpflichtungen umgestellt. Am 23.06.1948 wird in der Sowjetzone und Ost-Berlin eine eigene Währung eingeführt. Daraufhin wird die Gültigkeit der DM am gleichen Tag auf die drei Westsektoren Berlins ausgedehnt.

Hörzitat (1'46'') aus:
Dokument DRA Ffm 77 U 3494/2

Bild: Währungsreform
Foto: Deutsches Historisches Museum, Berlin


Aufnahmen

Stand: 20. Juni 1998
[an error occurred while processing this directive]