[an error occurred while processing this directive]
 

50. Jahrestag (BRD)

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe wird am 28. September 1951 eröffnet

Gedenktage zu Politik, Kultur und Gesellschaft: 28. September 2001



Kurzinformationen

Foto: Hermann Höpker-Aschoff, Theodor Heuss bei der Eröffnungsfeier am 28.9.1951 des BVG in Karlsruhe
 

Gemäß Art. 92 Grundgesetz wird am 12.3.1951 per Gesetz als 'Hüter der Verfassung' und höchstes Gericht der BRD das Bundesverfassungsgericht geschaffen, das nun seine Tätigkeit aufnimmt. Das BVerfG ist ein Zwillingsgericht aus zwei Senaten mit je acht Richtern, die jeweils zur Hälfte von Bundesrat und Bundestag gewählt und vom Bundespräsidenten ernannt werden. Die Entscheidungen des BVerfG sind verpflichtend für alle staatlichen Organe einschließlich Bundestag. Erster Präsident wird Hermann Höpker-Aschoff, der bis zu seinem Tode 1951 amtierte.


Hörzitat 1 (2'07''),
Hörzitat 2 (2'01'') aus:
Dokument DRA FFM 2723104/5

Bild: Hermann Höpker-Aschoff, 1. Präsident des Bundesverfassungsgerichts (links) mit Bundespräsident Theodor Heuss bei der Eröffnungsfeier am 28.9.1951 in Karlsruhe
Foto: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung - Bundesbildstelle, Berlin


Aufnahmen

Stand: 28. September 2001
[an error occurred while processing this directive]